Skip to main content

Adapter-USA: immer den richtigen Stecker dabei!

Checkliste USA – so gelingt die Reiseplanung

Damit es nicht plötzlich und in letzter Minute stressig wird, ehe Sie Ihren wohlverdienten USA-Urlaub antreten können, haben wir eine umfassende und nützliche USA Checkliste für Sie erstellt. Ob es nun der Reiseadapter ist, der in der Eile schnell einmal vergessen werden kann, oder gar wichtige Unterlagen, Karten oder auch einfach nur die Sonnenschutzcreme. Mit der Checkliste USA Urlaube genießen – so geht’s!

Unsere Adapter-Bestseller

Ausreichende Zeit vor dem Urlaub

Reiseadapter / Adapter USA

Reiseadapter benötigt man auch im Nationalpark

Noch ehe Sie an Sonnencreme und Reiseadapter denken, gehören erst einmal ein paar grundlegende Dinge zu einem gut geplanten USA-Urlaub dazu. Denken Sie an folgende Dinge:

  • Besorgung des Visum / Esta
  • Klären Sie benötigte Impfungen
  • Buchen Sie den Flug
  • Kümmern Sie sich um Hotels oder Motels
  • Buchen Sie einen Leihwagen
  • Überprüfen Sie Ihren Reisepass und Ihren Ausweis auf das Ablaufdatum
  • Besorgen Sie sich, falls nicht vorhanden, eine Kreditkarte, notfalls auch eine PrePaid-Kreditkarte
  • Gehen Sie zur Routine-Untersuchung zum Hausarzt
  • Kümmern Sie sich um einen Notfallausweis, der Informationen über Ihre Impfungen, Allergien, Organspende und Ihre Blutgruppe liefert
  • Legen Sie Ihre gewünschte Reiseroute fest und notieren Sie sich alle benötigten Adressen
  • Kümmern Sie sich, sofern benötigt, um einen internationalen Führerschein bzw. übersetzten Führerschein
  • Planen Sie auch die Anreise zum Flughafen und die Unterbringung des eigene Wagens ein

Sobald Sie ein Datum für einen USA-Urlaub festgelegt haben, ist es ratsam, die oben genannten Schritte durchzugehen und zu erledigen, was bereits erledigt werden kann. Viele dieser Dinge benötigen zudem ein wenig Zeit, beispielsweise wenn Ihr Reisepass abgelaufen ist und Sie (ohne größere Extra-Aufschläge) einen neuen Pass beantragen müssen.

Eine Woche vor Abreise

Rückt der Tag der Abreise langsam näher und haben Sie noch ungefähr eine Woche vor sich, dann stehen die nächsten Aufgaben an, die mit einer USA-Reise einhergehen. Denken Sie während dieses Zeitraums vor allem an folgende Sachen:

  • Wechseln Sie Euro in Dollar (zur Not können Sie allerdings auch noch am Flughafen wechseln)
  • Klären Sie Ihren Kreditrahmen und erfragen Sie bei Ihrer Bank das maximale Limit, wie viel Geld pro Tag in Amerika abgeholt werden darf. Eine Prepaid-Kreditkarte für Notfälle ist lohnenswert, sollte jedoch vorher zwangsweise aufgeladen sein
  • Klären Sie mit Ihrer Bank auch den täglichen Verfügungsrahmen Ihres eventuellen Dispositionskredites
  • Erfragen Sie bei Ihrer Bank außerdem, ob Ihre EC-Karte bereits für den Einsatz im Ausland freigeschaltet ist
  • Kümmern Sie sich um die Leerung Ihres Briefkasten während Ihrer Abwesenheit
  • Stellen Sie automatisch laufende Prozesse Ihres Hauses ab, beispielsweise die Heizung in den Urlaubsmodus oder zeitlich gesteuerte Lichtschalter
  • Sofern Haustiere vorhanden sind und nicht mitgenommen werden, muss für eine angenehme Unterkunft gesorgt werden
  • Eine Reiseversicherung ist zudem ebenfalls sehr ratsam für einen Besuch in den USA
  • Bereiten Sie auch Ihre elektronischen Geräte auf den Besuch im Ausland vor und kümmern sich um Backups, Updates, Internetpakete
  • Wenn vorhanden, packen Sie auch alle Bonuskarten ein, die sich Ihnen bieten – dazu zählen beispielsweise Miles & More, Supermarkt-Karten, Restaurant-Karten uvm.

Sie sehen: Eine Woche vor der Abreise ist es laut unserer Checkliste wichtig, sich um den finanziellen und technischen Bereich, aber auch über die Unterbringung der Haustiere, die Leerung des Briefkastens und viele weitere Dinge dieser Art zu kümmern.

Beliebte USA-Adapter

Einen Tag vor der Abreise

Der Tag ist fast gekommen – in einem Tag geht es los! Was ist nun zu beachten und an welche Dinge sollten Sie kurz vor der Abreise noch unbedingt denken? Unsere USA Checkliste klärt auf:

  • Laden Sie alle Ihre Akkus vom Smartphone, Kamera, eventuell auch Laptop/Notebook, Tablet etc. Wichtig ist, dass vor allem Ihr Mobiltelefon keinen leeren Akku hat, da Sie bei der Sicherheitskontrolle bei Verlangen Ihr Handy anschalten müssen
  • Prüfen Sie, dass Sie für alle Ihre Geräte funktionstüchtige Ladekabel besitzen und keine Kabel ersetzen müssen
  • Tätigen Sie die letzten Bestellungen für eventuell benötigtes Zubehör, unter anderem auch einen USA-Adapter, um Ihre technischen Geräte an amerikanischen Steckdosen laden zu können
  •  Gehen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus durch und machen Sie es „Urlaubssicher“ – klären Sie, ob Nachbarn einen Wohnungsschlüssel erhalten, tauen Sie vorsorglich Ihren Kühlschrank ab und räumen Lebensmittel aus dem Kühlschrank, die möglicherweise verderben – denken Sie auch an Obst in Obstschalen, Brot in Brotdosen usw.
  • Ziehen Sie die Stecker aller elektronischen Geräte
  • Drehen Sie den Wasserhahn Ihrer Waschmaschine ab
  • Werfen Sie einen letzten Blick auf Ihr Konto und Ihre Rechnungen – sofern Zahlungen während Ihres Urlaubs überfällig werden, sollten Sie sie bereits jetzt überweisen
  • Verstauen Sie Ihre Koffer im Auto oder stellen Sie es in den Flur, packen Sie zudem Ihr Handgepäck für den Flug
  • Checken Sie am besten bereits jetzt für Ihren Flug ein, um am Tag der Abreise Zeit zu sparen
  • Kontrollieren Sie nochmals das Gewicht Ihres Koffers, um das Maximalgewicht nicht überschreiten
  • Stellen Sie Ihr Auto sicher ab, sofern Sie nicht mit dem Fahrzeug zum Flughafen fahren und dort parken
  • Deaktivieren Sie (wenn gewünscht) bereits jetzt das Internet-Roaming an Ihrem Smartphone, um nach dem Flug in keine Kostenfalle zu tappen
  • Checken Sie nochmals alle Daten Ihres Flugs, die Sitzplatzreservierung und legen Ihre benötigten Ausweise griffbereit in Ihrem Handgepäck ab
  • Laden Sie ein wenig Musik auf Ihr Smartphone, laden Tablet-Spiele oder kaufen sich noch ein paar Zeitschriften oder ein Buch für den langen Flug

Der Tag der Abreise naht, die letzten Vorbereitungen werden getroffen. Im nächsten Abschnitt verraten wir Ihnen, was Sie am Tag Ihrer USA-Reise erwartet. Wir können Ihnen versichern: Viel ist nun nicht mehr zu tun!

Las Vegas - enormer Stromverbrauch

Auch in Las Vegas benötigt man Strom- bzw. Reiseadapter

Abreise und Ankunft

Am Abreisetag in Deutschland gibt es für Sie glücklicherweise nicht mehr viel zu tun. Werfen Sie nur noch einen letzten Blick in Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus, vergewissern Sie sich, dass alle Stecker gezogen sind und alle weiteren Vorbereitungen getroffen wurden. Das Gepäck liegt im Bestfall schon im Auto, sodass Sie sich nur noch Ihr Handgepäck schnappen müssen und schon kann die Reise losgehen.

Am Flughafen können Sie nach den Kontrollen etwas trinken oder essen, um die restliche Wartezeit bis zum Abflug zu überbrücken. Im Flugzeug selbst unterscheiden sich die Angebote je nach Fluggesellschaft, daher müssten Sie sich diesbezüglich bei Ihrer gewählten Airline erkundigen, sofern Sie beispielsweise wissen möchten, ob und welche Getränke es gratis gibt und welche Mahlzeiten Fluggäste erhalten.

In Amerika angekommen können Sie direkt mit dem Urlaub beginnen, da Sie alles Notwendige bereits von Deutschland aus erledigt haben. Wenn gewünscht, holen Sie nun Ihren Mietwagen ab, fahren ins Hotel und können sich in aller Ruhe vom Flug erholen, ehe das amerikanische Abenteuer beginnt.

In Amerika selbst ist es allerdings ratsam, ein paar erste USA-Einkäufe zu tätigen, um auf alle Situationen eingestellt zu sein:

  • Insektenschutz: Amerikanische Mücken bzw. Moskitos halten relativ wenig von unseren deutschen Mückenschutz-Produkten. Besorgen Sie sich den passenden Insektenschutz daher am besten direkt in den USA.
  • Sonnencreme: Um Gepäck und auch Gewicht des Koffers zu sparen, können Sie sich die Sonnencreme (die Sie die meiste Zeit in den USA auch wirklich brauchen werden) bequem direkt in jedem Supermarkt erwerben.
  • Straßenkarten: Falls Sie nicht mittels Schilder oder Roaming und App navigieren möchten, können Sie sich alternativ Straßenkarten bzw. Umgebungskarten kaufen – diese gibt es (vor allem in Touristengegenden) an nahezu jeder Straßenecke.
  • Kühltasche: Sollten Sie einen Abstecher in die Natur planen, so ist eine Kühltasche für Getränke und Lebensmittel eine gute Idee. Diese würde in Ihrem Koffer allerdings viel Platz wegnehmen, daher könnten Sie sich unter Umständen vor Ort entsprechende Ausrüstung zulegen. Diese müsste anschließend jedoch entweder wieder mitgenommen werden oder Sie finden jemanden, der Ihnen die gekaufte Tasche abkauft – möglicherweise ein weiterer deutscher Reisender, der nach Ihrem Urlaub gerade erst im Hotel eingecheckt hat. Fragen kostet nichts!
  • Kleidung: Viele Touristen fliegen gerne nach Amerika, um ausgiebige Shopping-Touren zu unternehmen. Malls über Malls (die amerikanische Version unserer Einkaufszentren) bieten zahlreiche Läden, in denen das Angebot reichlich, der Preis zudem auch noch recht niedrig ist. Ein Shopping-Paradies für alle, die noch etwas Platz im Koffer freigelassen haben.

Das Gute an Amerika: Falls Sie doch etwas vergessen haben (beispielsweise Mückenstich-Salbe, Kopfschmerztabletten, Sonnenbrille, Ladekabel uvm.), gibt es in den Supermärkten und Fachgeschäften der USA alles (wirklich alles) zu kaufen, was das Herz begehrt.

Wir wünschen Ihnen einen entspannten und erholsamen Aufenthalt in Amerika und hoffen, diese Checkliste hilft dabei, Ihren USA-Aufenthalt zu einem stressfreien und gut organisierten Urlaub zu machen. Viel Spaß!

Übrigens: Alle Fotos auf dieser Seite haben wir selbst bei unseren USA-Aufenthalten aufgenommen. Wir hoffen sie schaffen es ein wenig Fernweh zu wecken und die Vorfreude auf den nächsten USA-Urlaub noch weiter zu steigern.

Reise-Zubehör


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *